Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discounter auf VARTA: Mit Rabatt einsteigen! Zertifikateanalyse


16.05.2019
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Discount-Zertifikat Classic (ISIN DE000CU1YXZ8/ WKN CU1YXZ) der Commerzbank auf die Aktie von VARTA (ISIN DE000A0TGJ55/ WKN A0TGJ5) vor.

Der Batteriehersteller VARTA habe die Prognose für das laufende Jahr erhöht. Beim Umsatz werde jetzt ein Anstieg auf 310 Mio. bis 315 Mio. Euro (statt 303 Mio. bis 309 Mio. Euro) erwartet. Das wäre eine Steigerung um bis zu 16 Prozent. Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) solle auf 64 Mio. bis 67 Mio. Euro (statt 61 Mio. bis 64 Mio. Euro) klettern, nach 50,2 Mio. Euro im vergangenen Jahr. Damit habe der Spezialist für Mikrobatterien die Spannen für beide Kennziffern angehoben.


Basis für den Optimismus sei ein hervorragendes erstes Quartal 2019. Der Konzernumsatz habe sich erneut prozentual zweistellig, um 10,7 Prozent auf 73,4 Mio. Euro, erhöht. Das bereinigte EBITDA sei einmal mehr deutlich überproportional um 36,9 Prozent auf 17,4 Mio. Euro gestiegen und die bereinigte EBITDA-Marge habe sich um 4,5 Prozentpunkte auf 23,7 Prozent verbessert. "Die sehr guten Geschäftszahlen im ersten Quartal 2019 unterstreichen unsere herausragende Position als Technologie- und Marktführer in unseren strukturell wachsenden Marktsegmenten", habe VARTA-Chef Herbert Schein erklärt. "Insbesondere bei unseren Lithium-Ionen Batterien ist die Nachfrage ungebrochen hoch. Daher erweitern wir unsere Produktionskapazität in diesem margenstarken Wachstumsbereich nochmals, um unsere starke Marktposition weiter auszubauen."

Da die Aktie schon gut gelaufen ist, raten die Experten vom "ZertifikateJournal" vorerst weiterhin zu Investments mit Rabatt. Dazu sei ein Discounter von der Commerzbank geeignet. Mit dem Papier sei eine Maximalrendite von 4,5 Prozent drin. Um diese zu erzielen, müsse die Aktie am 20. Dezember des laufenden Jahres mindestens bei 40 Euro stehen. (Ausgabe 19/2019) (16.05.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
05.09.2019, HebelprodukteReport
VARTA-Calls mit 40%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
11.07.2019, DZ BANK
Endlos Turbo Long 40,1566 auf VARTA: Megatrends bieten Wachstumschancen - Optionsscheineanalyse
04.04.2019, ZertifikateJournal
MINI-Future Long auf VARTA: Einsatz vom Tisch nehmen! Optionsscheineanalyse
28.02.2019, ZertifikateJournal
MINI-Future Long auf VARTA: Aktie steht unter Strom - Optionsscheineanalyse
21.02.2019, ZertifikateJournal
MINI auf VARTA: Batteriehersteller meldet Rekordwerte und begeistert Börse - Optionsscheinenews
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG