Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Unlimited Turbo Long Zertifikat auf Wacker Neuson: Zu früh gefreut? Zertifikateanalyse


13.05.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.zertifikatecheck.de) - Maciej Gaj von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung ein Unlimited Turbo Long Zertifikat (ISIN DE000MC11BN4/ WKN MC11BN) von Morgan Stanley auf die Aktie von Wacker Neuson (ISIN DE000WACK012/ WKN WACK01) vor.

Anfang 2018 habe das Wertpapier von Wacker Neuson im Bereich von knapp 34 Euro seinen vorläufigen Höhepunkt markiert, sei dann aber in einen Abwärtstrend umgeschwenkt und auf die markante und mittelfristig entscheidende Horizontalunterstützung von rund 16 Euro bis Ende letzten Jahres zurückgefallen. An dieser Stelle sei wie bei vielen anderen Werten auch eine dynamische Kursrally gestartet, die über den kurzfristigen Abwärtstrend seit Anfang 2018 direkt an die Verlängerung einer alten Nackenlinie aus 2017/2018 herangeführt habe. Höher als 25,58 Euro habe die Aktie dabei jedoch nicht zulegen können, allerdings zeichne das Wertpapier zugleich noch ein bullisches Bild, das im weiteren Verlauf durchaus für Long-Positionen herangezogen werden könne.


Für ein ausreichendes Kaufsignal mit einem Ziel um 30 Euro müsse das Wertpapier von Wacker Neuson mindestens seine Jahreshochs bei 25,58 Euro knacken. Nur so ließe sich vorläufiges Aufwärtspotenzial in den Bereich von zunächst 28 Euro ableiten, darüber an die markanten Kursstände und Hürde aus 2007 um 30 Euro. Die mögliche Renditechance aus dem ausgewählten Schein MC11BN beliefe sich dann auf bis zu 120 Prozent.

Solange die Aktie unter der verlängerten Nackenlinie aus 2017/2018 verharre, seien Abgaben noch auf 21,98 Euro zwingend einzuplanen. Von dort an sollten sich jedoch Käufer wieder blicken lassen, damit ein Aufwärtstrendbruch sowie Abgaben auf 20,02 Euro vermieden würden. Unterhalb des EMA 200 könnten potenzielle Abgaben sogar bis auf die Jahrestiefs aus Ende 2018 heranreichen.

Für ein Kaufsignal müssten sich Anleger noch etwas gedulden, erst oberhalb der aktuellen Jahreshochs werde ein Lauf der Wacker Neuson-Aktie in Richtung 30 Euro wahrscheinlich. Für diesen Fall könne auf das ausgesuchte Unlimited Turbo Long Zertifikat zurückgegriffen werden, dass eine Renditechance von insgesamt 120 Prozent biete. Gewinnmitnahmen könnten ab 5,10 Euro im Schein erfolgen (Ziel 7,19 Euro), eine Verlustbegrenzung sollte das Niveau von 24 Euro gemessen am Basiswert allerdings noch nicht überschreiten - im Schein ergebe sich ein Stopp von 1,19 Euro. Entscheidend für ein Kaufsignal sei ein nachhaltiger Tagesschlusskurs oberhalb der Jahreshochs! (13.05.2019/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
30.11.2017, DZ BANK
Endlos Turbo Long 22,285 open end auf Wacker Neuson: GEX-Mitglied auf Abruf - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG