Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Mini-Zertifikat auf Scout24: Übernahme durch Finanzinvestoren geht in die entscheidende Phase - Zertifikateanalyse


09.05.2019
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" präsentieren in ihrer aktuellen Ausgabe ein Mini-Zertifikat (ISIN DE000TR3E294/ WKN TR3E29) von HSBC Trinkaus & Burkhardt auf die Scout24-Aktie (ISIN DE000A12DM80/ WKN A12DM8).

Bei der Übernahme von Scout24 durch die Finanzinvestoren Hellman & Friedman und Blackstone gehe es in die entscheidende Phase. Am 9. Mai ende die Frist, innerhalb der Anleger die Offerte annehmen könnten. Anfang Februar hätten Hellman & Friedman und Blackstone angekündigt, den Onlinemarktplatz-Betreiber schlucken zu wollen. Dazu seien 46 Euro je Aktie geboten worden. Der Kaufpreis betrage damit inklusive Schulden etwa 5,7 Mrd. Euro. Die Mindestannahmeschwelle für die Offerte liege bei 50 Prozent plus einer Aktie. Von dieser Marke lägen die Finanzinvestoren jedoch weit entfernt. Bis zum 7. Mai sei das Übernahmeangebot lediglich für 7.301.879 Papiere angenommen worden - circa 6,79 Prozent des Grundkapitals von Scout24. Zuzüglich der von der Bieterin bereits gehaltenen Papiere, belaufe sich der Anteil auf 12,94 Prozent.

Seit Veröffentlichung der Angebotsunterlage seien Aktionäre von Scout24 an die Bieterin herangetreten, um eine Erhöhung des Angebotspreises zu fordern. Jedoch würden Hellman & Friedman und Blackstone dieses Verlangen ablehnen: Sie hätten erklärt, dass sie weder den Angebotspreis erhöhen noch die Mindestannahmequote senken möchten. Da die potenziellen Aufkäufer inzwischen auch eine Verlängerung der Annahmefrist ausgeschlossen hätten, steige die Wahrscheinlichkeit, dass die Übernahme scheitere. Darauf deute auch der Aktienkurs hin, der inzwischen nur noch bei 45 Euro stehe. Daher könnte es Sinn machen, auf den in diesem Fall zu erwartenden Rücksetzer zu wetten. Dazu bestens geeignet sei ein MINI von HSBC, der Kursverluste der Aktie mit einem Hebel von aktuell 5,2 in Gewinne wandle. Anleger sollten jedoch nur wenig Kapital einsetzen. (Ausgabe 18/2019) (09.05.2019/zc/a/a)


Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
19.09.2019, ZertifikateJournal
Scout24: Für Fantasie ist weiterhin gesorgt - Dabeibleiben! Optionsscheinenews
22.08.2019, ZertifikateJournal
MINI-Future Long auf Scout24: Elliott mischt den Laden auf - Optionsscheineanalyse
13.06.2019, ZertifikateJournal
Scout24: Übernahmeversuch gescheitert - MINI von Morgan Stanley für Risikobereite - Optionsscheineanalyse
18.06.2018, boerse-daily.de
Scout24 Long: 103-Prozent-Chance - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG