Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Turbo Short auf United Internet: 93 Prozent Chance! Optionsscheineanalyse


23.09.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Open End Turbo Short (ISIN DE000HX6U4Z0/ WKN HX6U4Z) der UniCredit auf die United Internet-Aktie (ISIN DE0005089031/ WKN 508903) vor.

Der Aktienkurs von United Internet sei seit einem Jahr auf dem Rückzug. Lang- wie auch kurzfristig bestehe ein Vorteil auf der Short-Seite. Der Kurs habe kurzfristig noch einen Rückschlagspotenzial von 15%.

United Internet (UI) sei den Konsumenten durch Marken wie GMX, Web.de oder 1&1 bekannt. Über die Tochter 1&1 Drillisch (DRI) nehme das Internetunternehmen auch am Mobilfunkmarkt in Deutschland teil. Mittlerweile halte UI 75,1% an DRI. Die Kosten für die Umsetzung eines 5G-Netzes würden als Folge die nächsten Jahre auch bei der Mutter UI durchschlagen. Von den 6,5 Milliarden Einnahmen für den Bund durch die Auktion der 5G Frequenzen habe DRI 1,1 Milliarden beigesteuert.


Des Weiteren habe UI am 15. August mitzuteilen gehabt, dass die Prognose für das Gesamtjahr gesenkt werden müsse. Trotzdem habe diese Meldung eine signifikante Kurssteigerung ausgelöst. Offensichtlich hätten die Marktteilnehmer schlimmeres erwartet. Langfristig betrachtet sei von einer Long-Strategie abzuraten, obwohl die Aktie schon weit gefallen sei. Betrachte man die Zeitspanne zurück bis Mitte 2018, so habe der Aktienkurs mehr als die Hälfte abgeben müssen.

Aktuell sehe es danach aus, dass diese Kurssteigerung - ausgehend vom partiellen Tief bei 24,21 Euro - am wichtigen Widerstand von 34,50 Euro erstmals ihr Ende gefunden habe. Zwar sei der abwärtsgerichtete Trendkanal nach oben verlassen worden, aber nur um wieder auf die obere Begrenzung des Selben nachzugeben. Auf die Fristigkeit der nächsten zwei bis drei Wochen sei eher von einem weiteren Rückgang zurück in den Trendkanal wahrscheinlicher. Es könne mit einer Short Strategie das kurzfristige Rückschlagspotenzial um 4, 5 Euro bis auf die Marke von 28 Euro (14%) ausgenützt werden.

Mit dem Open End Turbo Short (WKN HX6U4Z) könnten risikofreudige Anleger, die einen fallenden-Kurs von United Internet erwarten, überproportional mit einem Hebel von 7,04 profitieren, so Harald Zwick von "boerse-daily.de". Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage dabei 13,40 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position biete sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.

Dieser könnte im Basiswert bei 35,00 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Long ergebe sich daraus ein Stoppkurs bei 0,21 Euro. Für diese spekulative Idee betrage das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,7 zu 1. (23.09.2019/oc/a/t)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
28.05.2020, ZertifikateJournal
Discounter auf United Internet bringt 7,9%, wenn die Aktie bis Sept. nicht mehr als 17,7% fällt - Optionsscheineanalyse
26.09.2019, HebelprodukteReport
United Internet-Calls mit 64%-Chance bei Erreichen des Kursziels - Optionsscheineanalyse
13.06.2019, HebelprodukteReport
Steigerungspotenzial: United Internet-Calls mit 82%-Chance - Optionsscheineanalyse
13.03.2019, boerse-daily.de
United Internet: Chance von 146 Prozent - Optionsscheineanalyse
07.02.2019, HebelprodukteReport
United Internet-Puts nach Verkaufssignal mit 45%-Chance - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2021 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG