Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

StayHigh-Optionsschein auf Ölpreis: Chance von 212 Prozent p.a. - Optionsscheineanalyse


14.05.2019
boerse-daily.de

Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran spitzt sich zu. Dies könnte den Ölpreis erheblich beeinflussen. Wir stellen einen StayHigh-Optionsschein (ISIN DE000ST9TY49/ WKN ST9TY4) der Société Générale auf den Ölpreis mit nur kurzer Laufzeit vor, so Frank Sterzbach von "boerse-daily.de" in seiner aktuellen Veröffentlichung.

Die Sorge um eine Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China habe unlängst auf den Ölpreis gedrückt. Werde aus dem Handelsstreit nämlich tatsächlich ein Handelskrieg, dürfte dies die Weltkonjunktur in hohem Maße schädigen. Was den weltweiten Öldurst deutlich verringern würde. Die Nachfrage würde sinken, der Preis auch. Andererseits könnte der Konflikt zwischen den Vereinigten Staaten und dem Iran den Ölpreis befeuern. Laut Medienberichten erwäge die Trump-Regierung nun offenbar die Entsendung von 120.000 Soldaten in den Nahen Osten, falls Teheran die Arbeit an seinem Atomprogramm wieder aufnehmen werde.


Sollte dieser Konflikt weiter eskalieren, könnte der Iran seinerseits die Straße von Hormus blockieren. Mehr als 30 Prozent des verschifften Erdöls würden laut Medienberichten durch die Meeresenge transportiert. Eine Blockade der Straße von Hormus würde das Angebot signifikant verringern - der Preis dürfte in diesem Fall steigen.

Kurz noch zum Chart: Die 200-Tage-Linie bei aktuell 69,69 US-Dollar, das aktuelle Monatstief bei 68,79 Dollar sowie das Mehrmonatstief von März bei 64,02 Dollar würden dem Brent-Kurs als charttechnische Unterstützungen dienen.

Mit einem StayHigh-Optionsschein auf Brent Crude Oil könnten risikofreudige Anleger in nur fünf Wochen eine maximale Rendite von 15 Prozent oder 212 Prozent p.a. erzielen, wenn sich der Preis für ein Fass Brent Crude Oil bis einschließlich zum 21.06.2019 durchgehend über der Knockout-Schwelle von 62,00 US-Dollar bewege. Bis zur KO-Schwelle hätten die Notierungen aktuell einen Abstand von knapp 14 Prozent. Sollte der Kurs für ein Fass Brent-Öl unter das Mehrmonatstief bei 64,02 Dollar fallen, sei zur Vermeidung eines Knockouts der vorzeitige wie auch sehr schnelle Ausstieg aus dieser spekulativen Position ratsam. (14.05.2019/oc/a/r)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG