Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Vonovia und Deutsche Wohnen - Ausgebremst durch Mietendeckel?


23.10.2019
Bank Vontobel Europe AG

München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel sind die Aktien von Vonovia (ISIN DE000A1ML7J1/ WKN A1ML7J) und Deutsche Wohnen (ISIN DE000A0HN5C6/ WKN A0HN5C) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.

Seit vergangenem Montag sei es offiziell: Der Berliner Senat habe sich auf einen Mietendeckel geeinigt und das entsprechende Gesetz solle noch in diesem Jahr verabschiedet werden und Anfang 2020 in Kraft treten. Doch was bedeute der so genannte Mietendeckel eigentlich und welche Implikationen werde er mit sich bringen?

Grundsätzlich sollten die Mieten in der Hauptstadt Deutschlands, Berlin, für fünf Jahre eingefroren werden. Das bedeute, dass die Vermieter selbst bei einer Neuvermietung nur die Nettokaltmiete des Vormieters ansetzen dürften. Mieterhöhungen könnten innerhalb des Planungszeitraumes lediglich um 1,3 Prozent jährlich als Inflationsausgleich vorgenommen werden. Eine Absenkung der Miete könnten Mieter in Berlin jedoch nur dann fordern, wenn ihre Monatsmiete die Richtwerte mindestens 20 Prozent überschreite und somit als Wuchermiete klassifiziert werde.

Laut der Hauptgeschäftsführerin der Fachgemeinschaft Bau (FG-Bau), Manja Schreiner, würde die Einführung des Mietendeckels dazu führen, dass 90 Prozent der Unternehmen der Wohnungswirtschaft ihre Ausgaben für Modernisierung und Sanierung von Wohngebäuden gänzlich stoppen würden. "Machen nur die Hälfte dieser Unternehmen die Ankündigung wahr und streichen im kommenden Jahr ihre Sanierungs- und Modernisierungsvorhaben, haben wir im Modernisierungsbereich einen Auftragseinbruch von rund 40 Prozent", so Schreiner.

Dass der Mietendeckel einen gewissen Einfluss auf die Unternehmen der Immobilienwirtschaft nehme, sei bereits nach der Bekanntgabe am vergangenen Montag deutlich geworden: Die Aktie von Vonovia habe 0,94 Prozent und die Aktie von Deutsche Wohnen sogar 2,63 Prozent verloren. Jedoch scheinen die Auswirkungen auf die einzelnen Unternehmen bisher noch schwer einschätzbar, so die Bank Vontobel Europe AG. Es müsse also abgewartet werden, zu welchen Teilen die Portfolios der Immobilienkonzerne von dem Mietendeckel betroffen seien. Da das Gesetz noch nicht in Kraft getreten sei, könnten die Unternehmen auch nach wie vor darauf hoffen, dass es doch nicht so scharf werde wie angenommen.

Um das Geschäft auch außerhalb von Deutschland weiter zu stärken, habe Vonovia eine Milliardenakquisition in Schweden getätigt. Für die Kaufsumme von EUR 1,14 Mrd. habe der Konzern die Mehrheit der Stimmrechte des Wohnungsbauunternehmens Hembla übernommen. Dieser wiederholte Zukauf in Schweden führe dazu, dass Vonovia nun Marktführer in Schweden sei und somit immer weiter diversifiziere. Laut Konzernchef Buch solle sich die Akquisition ab dem Jahr 2020 positiv in den Zahlen des Konzerns niederschlagen.


Die Vonovia-Aktie werde aktuell bei EUR 47,48 (21.10.2019) gehandelt. Das Jahreshoch habe bei EUR 48,91 gelegen (17.10.2019), das Jahrestief bei EUR 39,40 (02.01.2019). Bei Bloomberg würden 19 Analysten die Aktie auf "buy", sechs auf "hold" und ein Analyst auf "sell" setzen.

Die Deutsche Wohnen-Aktie werde aktuell bei EUR 34,58 (21.10.2019) gehandelt. Das Jahreshoch habe bei EUR 44,539 gelegen (27.03.2019), das Jahrestief bei EUR 28,50 (26.08.2019). Bei Bloomberg würden 15 Analysten die Aktie auf "buy", neun auf "hold" und drei Analysten auf "sell" setzen.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel das Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000VE2TJ58/ WKN VE2TJ5) auf die Vonovia-Aktie. Die Bonusrendite werde bei 12,04% und die Barriere bei EUR 40,00 gesehen. Der Bonusbetrag sowie der Bonuslevel seien bei EUR 60,00 angesiedelt worden. Der Geldkurs betrage EUR 53,43 und der Briefkurs EUR 53,46. Der Bewertungstag sei der 18.09.2020. (Stand: 23.10.2018, 09:24)

Außerdem könnte das Long Mini Future-Zertifikat (ISIN DE000VF9NTD5/ WKN VF9NTD) auf die Deutsche Wohnen-Aktie mit einem Basispreis von EUR 23,89 interessant sein. Der Stopp-Loss liege bei EUR 25,04 und der Abstand zum Stopp-Loss bei 27,17%. Das Bezugsverhältnis betrage 0,1. Der Geldkurs belaufe sich auf EUR 1,05. Der Briefkurs werde bei EUR 1,06 gesehen. Das Papier habe einen Hebel von 3,24. (Stand: 23.10.2018, 09:28)

Eine Investmentidee sei zudem das Long Mini Future-Zertifikat (ISIN DE000VE10HY7/ WKN VE10HY) mit einem Basispreis von EUR 26,47 auf die Deutsche Wohnen-Aktie. Der Stopp-Loss betrage EUR 27,49, der Abstand zum Stopp-Loss 20,04%. Das Bezugsverhältnis liege bei 0,1. Der Geldkurs belaufe sich auf EUR 0,79, der Briefkurs auf EUR 0,80. Das Papier habe einen Hebel von 4,24. (Stand: 23.10.2018, 09:28)

Die Entwicklung der Aktienkurse der jeweiligen Unternehmen sei von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig, die der Anleger bei der Bildung seiner Marktmeinung zu berücksichtigen habe. Der Aktienkurs könne sich auch anders entwickeln als erwartet, wodurch Verluste entstehen könnten. (Ausgabe vom 22.10.2019) (23.10.2019/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
07.11.2019, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf Vonovia: Aktie erneut am Widerstand um 48 Euro gescheitert - Optionsscheineanalyse
25.09.2019, HebelprodukteReport
Vonovia-Calls mit 93%-Chance bei Kursanstieg auf 47 Euro - Optionsscheineanalyse
16.09.2019, HebelprodukteReport
Vonovia-Calls mit 80%-Chance bei Kursanstieg auf 45 Euro - Optionsscheineanalyse
02.09.2019, boerse-daily.de
Turbo Long auf Vonovia: Warum die Anleger erleichtert sind - Optionsscheineanalyse
02.08.2019, boerse-daily.de
Open End Turbo Long-Zertifikat auf Vonovia: Immobilienkonzern baut Gewinne aus - Zertifikateanalyse
 

Copyright 1998 - 2019 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG