Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Bonus Cap-Zertifikat auf Vonovia: Vonovia profitiert nicht nur von höheren Immobilienpreisen - Zertifikateanalyse


14.12.2017
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000PP2N8G3/ WKN PP2N8G) von BNP Paribas auf die Aktie von Vonovia (ISIN DE000A1ML7J1/ WKN A1ML7J) vor.

Die Aktie des Immobilienkonzerns Vonovia habe derzeit einen Lauf. Auf Monatssicht habe sich das Papier um 3,4 Prozent verteuert. Zum Vergleich: Der DAX habe es im gleichen Zeitraum lediglich auf ein kleines Plus von 0,3 Prozent geschafft. Im aktuellen, von Vorsicht geprägten Umfeld seien Aktien aus der Immobilienbranche wie etwa Vonovia klar als "sicherer Hafen" gefragt, so Marktbeobachter.


Zusätzlichen Rückenwind habe es von Analystenseite gegeben. Die britische Investmentbank Barclays habe den Anteilsschein mit "overweight" und einem Kursziel von 45 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der Immobilienkonzern werfe weiterhin attraktive Dividendenrenditen und Gewinne ab, so der zuständige Analyst in seiner jüngsten Studie.

Tatsächlich habe der Konzern sein operatives Ergebnis (FFO I) in den ersten neun Monaten um gut 20 Prozent auf 690,5 Mio. Euro steigern können. Der Konzernüberschuss sei auf 1,2 Mrd. Euro gesprungen, nach 278,3 Mio. Euro ein Jahr zuvor. Hier habe Vonovia vor allem von den gestiegenen Immobilienpreisen profitiert. Die Ausschüttung für das laufende Jahr solle daher um 20 Cent auf 1,32 Euro je Anteilsschein erhöht werden. Auf Basis des aktuellen Aktienkurses errechne sich somit eine Dividendenrendite von gut 3,2 Prozent.

Bei dem Bonus Cap-Zertifikat von BNP Paribas können Anleger die erwartete Zahlung gegen eine Teilabsicherung und eine Seitwärtsrendite eintauschen, so die Experten vom "ZertifikateJournal". Das Papier werde im Dezember 2018 zum Maximalbetrag von 60 Euro getilgt, wenn die Aktie bis dahin nie unter 35 Euro abtauche (Abstand: 14,3 Prozent). Bei aktuellen Briefkursen um 51 Euro errechne sich somit eine Maximalrendite von 17,7 Prozent entsprechend 16,9 Prozent p.a (Ausgabe 49/2017) (14.12.2017/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
02.07.2020, HebelprodukteReport
Vonovia-Calls mit 83%-Chance bei Erreichen des alten Hochs - Optionsscheineanalyse
25.05.2020, boerse-daily.de
Open End Turbo Long auf Vonovia: 40 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse
23.04.2020, HebelprodukteReport
Vonovia-Calls mit 54%-Chance bei Kursanstieg auf 46 Euro - Optionsscheineanalyse
06.03.2020, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Vonovia: 82 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
07.11.2019, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf Vonovia: Aktie erneut am Widerstand um 48 Euro gescheitert - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG