Suche nach
nach Kursen
 Aktien
 Fonds
 Zertifikate
  •  alle
  •  Index
  •  Turbos
  •  Discounts
 Optionsscheine
 Optionen & Futures
nach Artikeln
alle Artikel
nur Analysen
nur News
als Quelle
 
WKN/ISIN/Symbol/Name

Newsletter
 

Lexikon
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Login Depot + Forum
 
Passwort vergessen?


 
 

Discount-Zertifikate auf Vonovia: Starkes Gewinnwachstum für das laufende Jahr - Zertifikateanalyse


10.11.2016
Bank Vontobel Europe AG

München (www.zertifikatecheck.de) - Für Vontobel ist die Aktie von Vonovia (ISIN DE000A1ML7J1/ WKN A1ML7J) eine Investmentidee und die Bank Vontobel Europe AG liefert Vorschläge, wie Anleger mit Anlagezertifikaten von dieser Einschätzung profitieren können.

Vonovias operatives Ergebnis ohne Erlöse aus Verkäufen sei um fast ein Drittel auf EUR 571,6 Mio. im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Darüber hinaus sei die Gewinnerwartung für das laufende Jahr bei EUR 760 Mio. angesetzt worden.

Ein wesentlicher Faktor seien die Mieteinnahmen gewesen, welche im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um über 13 Prozent auf EUR 1,156 Mrd. gestiegen seien. Des Weiteren hätten sich die Einnahmen aus Dienstleistungen für Immobilien verdoppelt. Zusätzlich liege der Leerstand der Bestände bei nur 2,5 Prozent der 338.000 Wohnungen. Das sei der bisher niedrigste Wert, den das Unternehmen je verzeichnet habe.

In den letzten Jahren sei Vonovia vor allem durch die Übernahmen anderer Immobiliengesellschaften wie beispielsweise GAGFAH, Süddeutsche Wohnen und Franconia gewachsen. Neuster Übernahmekandidat für das Unternehmen aus Bochum sei das Immobilienunternehmen Conwert aus Wien. Das öffentliche Übernahmeangebot sei für Mitte November angekündigt. Mit der Adler Real Estate habe bereits der größte Anteileigner der freundlichen Übernahme zugestimmt und auch die österreichischen Wettbewerbsbehörden hätten am 28. Oktober 2016 grünes Licht signalisiert. Der Abschluss solle noch dieses Jahr vollzogen werden und Kaufpreis betrage EUR 2,9 Mrd.

Konzernchef Rolf Buch habe aber bereits verlauten lassen, dass für weiteres Wachstum keine zusätzlichen Übernahmen nötig seien. So solle allein das organische Wachstum für das kommende Jahr im zweistelligen Bereich liegen. Für das kommende Jahr werde ein operatives Ergebnis von EUR 830 bis 850 Mio. erwartet und somit noch mal eine Steigerung von knapp 11 Prozent. Daneben seien auch Investitionen von EUR 1 Mrd. geplant, unter anderem für die Modernisierung der Bestände. Dadurch könnten in der Regel höhere Mieten generiert werden. Die weitere Entwicklung des Unternehmens bleibe aber abzuwarten.

Die Zeiten der Niedrigzinsen würden zudem genutzt, um bereits bestehende immobilienbesicherte Anleihen zurückzuzahlen. Allein im dritten Quartal seien dies ca. EUR 1,8 Mrd. gewesen.


Die Vonovia-Aktie (VNA:GY) notiere aktuell bei EUR 32,56 (08.11.2016) mit einer Marktkapitalisierung von EUR 15,14 Mrd. Das Kurs/Gewinn-Verhältnis im laufenden Jahr liege bei 22,09. Bei Bloomberg empfehlen zwölf Analysten die Aktie zum Kauf, zehn raten zum Halten und zwei zum Verkauf, so die Bank Vontobel Europe AG.

Eine Investmentidee sei zum Beispiel ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000VN1ABU1/ WKN VN1ABU) auf die Aktie von Vonovia. Der Cap belaufe sich auf EUR 32,00. Die Rendite max. liege bei 7,28%. Der Discount betrage 9,06%. Die Laufzeit ende am 15.09.2017. Der aktuelle Briefkurs liege bei EUR 29,46. (Stand vom 09.11.2016)

Interessant sei zudem ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000VN3AQ27/ WKN VN3AQ2) auf die Aktie von Vonovia. Der Cap belaufe sich auf EUR 33,00. Die Rendite max. liege bei 6,49%. Der Discount betrage 10,62%. Die Laufzeit ende am 15.09.2017. Der aktuelle Briefkurs liege bei EUR 29,82. (Stand vom 09.11.2016)

Eine Investmentidee könnte auch ein Discount-Zertifikat (ISIN DE000VN3AQ35/ WKN VN3AQ3) auf die Aktie von Vonovia. Der Cap belaufe sich auf EUR 34,00. Die Rendite max. liege bei 12,89%. Der Discount betrage 5,58%. Die Laufzeit ende am 15.09.2017. Der aktuelle Briefkurs liege bei EUR 30,12. (Stand vom 09.11.2016)

Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung des Aktienkurses von vielen unternehmerischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig sei, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Die Aktie könne sich immer auch anders entwickeln, als Anleger es erwarten würden, wodurch Verluste entstehen könnten. Zudem seien vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Anleger seien dem Risiko der Insolvenz, das heiße einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals sei möglich. Das Produkt unterliege als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. (Ausgabe vom 09.11.2016) (10.11.2016/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




Erweiterte Funktionen
Artikel drucken Artikel drucken
Weitere Analysen & News mehr
02.07.2020, HebelprodukteReport
Vonovia-Calls mit 83%-Chance bei Erreichen des alten Hochs - Optionsscheineanalyse
25.05.2020, boerse-daily.de
Open End Turbo Long auf Vonovia: 40 Prozent Chance! - Optionsscheineanalyse
23.04.2020, HebelprodukteReport
Vonovia-Calls mit 54%-Chance bei Kursanstieg auf 46 Euro - Optionsscheineanalyse
06.03.2020, boerse-daily.de
Call-Optionsschein auf Vonovia: 82 Prozent Chance - Optionsscheineanalyse
07.11.2019, ZertifikateJournal
Discount Put-Optionsschein auf Vonovia: Aktie erneut am Widerstand um 48 Euro gescheitert - Optionsscheineanalyse
 

Copyright 1998 - 2020 zertifikatecheck.de, implementiert durch ARIVA.DE AG